Tag Archives: Yogapölster

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Liebe Freundinnen und Freunde des Comedor del Arte!

Auch heuer stellen wir wieder am Kreativmarkt in Hainfeld aus. Franz wird mit dem Küchenteam im Innenhof des Gemeindezentrums stehen, Alexandra wir mit ihrem Team im ersten Stock zu finden sein und dort eigene Erzeugnisse wie Yogapölster, Fußmatten, Weihnachtskarten, getrocknete Steinpilze sowie 1000taschen-Produkte verkaufen.

Wir freuen uns über Besucher und Besucherinnen und auch über viele Gelegenheiten, wieder einmal miteinander zu plaudern!

Kreativmarkt Hainfeld
14. und 15. Dezember 2018, 9 – 18 Uhr
im Gemeindezentrum, 3170 Hainfeld

PS: Was wir vorbereitet haben, kann man auch schon in unserem letzten Blogbeitrag nachlesen:

https://comedordelarte.at/blog/deutsch-drei-workshops-fuer-einen-marktauftritt/

(Deutsch) Drei Workshops für einen Marktauftritt!

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Bereits zum vierten Mal nehmen wir heuer am Weihnachtsmarkt Hainfeld mit einem Essstand am Vorplatz im Freien teil. Und bereits zum dritten sind wir als Aussteller von kreativer Handwerkskunst auch im Kultursaal mit dabei. Die Frage, welche Produkte wir dort verkaufen könnten, die Geld für unseren Verein bringen und auch gerne gekauft werden, beschäftigt unser Comedor-Team schon seit Monaten.

Upcycling – Fußmatten aus alten Kletterseilen
Elfi Hasler, begeisterte Kletterin und Deutschkursleiterin in den Anfängen des Comedor, hatte bereits im Sommer bei unserem Kulturfest eine geniale Idee. Wir könnten doch aus alten Kletterseilen Fußmatten flechten.
Gesagt – getan! Am 12. Oktober trafen wir uns zu einem Workshop im Comedor. Elfi hatte 100 Meter gespendete Kletterseile mitgebracht, die sie davor in der Waschmaschine gesäubert hatte. (Großer Dank an dieser Stelle an den Sportverein, bei dem Elfi trainiert.) Sechs massive Holzbretter hatte uns Elfi als Arbeitsunterlage vorbereitet, auf denen sie die zu ziehenden Bahnen mit Zahlen und Richtungen genau angezeichnet hatte. Wir brauchten nur mehr bei den Zahlen Nägel einschlagen und dann ging´s los. 20 Meter Seil pro Türabstreifer galt es zu verflechten. Das war wirklich harte Arbeit! Am besten ging es, wenn zwei oder gar drei Personen an einem Werkstück zusammenarbeiteten, die langen schweren Seile durchfädelten und vor allem gut mitdachten. Denn wenn man sich im System irrte, und das passierte gerade anfangs häufig, hieß es, alles wieder mühsam auftrennen. Nach guten zwei Stunden hatten wir fünf Fußabstreifer fertig, die Elfi noch mit der Heißklebepistole zu Hause finalisieren wollte. Die Ergebnisse sahen durchaus ansehnlich und strapazierfähig aus. Dass sie waschbar sind, begeistert mich als zusätzliches Verkaufsargument!

Yogapölster und Augenkissen
Die zweite neue Prouktidee wurzelt in der gemeinsame Yogabegeisterung der beiden Schwestern Elfi und Elisabeth Hasler vom Nähcafe »Was ihr wollt« und mir als Yogalehrende. Da es in Hainfeld keine Yogapölster zu kaufen gibt und Yoga immer beliebter und verbreiteter geübt wird, überlegten wir, selbst Yogapölster herzustellen. Elisabeth machte ein Muster, bestehend aus einem Innenpolster, gefüllt mit Dinkelspelzen, und einem Außenpolster mit Reißverschluss und Tragegriff. Am 31. Oktober trafen wir uns dann in ihrem gemütlichen Nähcafe zu einem weiteren Workshop – ich als Hilfskraft fürs Zuschneiden, unsere beiden bewährten iranisch-afghanischen SchneiderInnen Ali Hossaini und Raziyeh Sharifi sowie Cornelia Fuchs, die unsere Nähwerkstatt im Comedor immer wieder mit vielen kreativen Ideen inspiriert hatte. Wir legten unsere gesammelten Stoffspenden zusammen, Elisabeth hatte dazu noch neue Reißverschlüsse und Dinkelspelzen neu angeschafft. Es war wie so oft ein entspanntes und doch intensives gemeinsames Werken. Genug Zeit, um sich ein wenig zu erzählen und liebevolle Späße zu machen. Zehn Pölster wurden an diesem Tag angearbeitet, die Ali dann in den Folgetagen fertig nähte und füllte. Hübsch sehen sie aus, die bunten Pölster, wie sie sich so übereinander stapeln. Ich denke, sie werden auch auf dem Markt ein schöner Hingucker werden! Ali nähte etwas später auch noch Augenpölsterchen dazu, die mit getrockneten Traubenkernen gefüllt werden. Diese können dann erwärmt und auf müde Augen gelegt werden.

Bunte Wintergrußkarten
Während das Nähen der Pölster sehr viel Können verlangte, war der Scherenschnittworkshop mit Julia Dossi am 9. November wieder eine Gelegenheit für die ganze Comedor-Community , um mitzubasteln und mitzuhelfen. Julia, eine Freundin und Allroundkünstlerin aus  Wien, hatte bei uns im Comedor bereits zweimal einen Workshop geleitet – zu den Themen Collage und Scherenschnitt für Lampions. Auch diesmal war Papier unser Medium. Wir bastelten Scherenschnitte aus weißem Papier und klebten diese auf Buntpapierkarten. Zur Inspiration hatte Julia ein Buch mit vergrößerten Schneeflockenfotos mitgebracht. Keine Schneeflocke gleicht unter der Lupe einer anderen. Und genauso verhielt es sich auch mit unseren Karten. Jeder entwickelte einen eigenen Stil.
Gute drei Stunden werkten wir an einem großen Tisch miteinander – auch hier mit dem Ziel, Produkte für den Kreativmarkt herzustellen.
Besonders hübsch wurden die Karten von Kailash Bhatia, der mit seinem jüngeren Sohn Krishna am Workshop teilnahm. Sein Herkunftsland Indien schimmerte in der Ästhetik seiner Motive durch und sein Gefühl für Proportionen und Design – er ist gelernter Tischler –  machte die Karten unverwechselbar. und besonders.
Der 14jährige Jussuf wiederum, der letztes Jahr schon das Spiel Himmel und Hölle unzählige Mal gefaltet hatte und daraus beeindruckende Ketten für den Comedor-Fensterschmuck gefädelt hatte, klebte eine große Schneeflocke in einem Himmel-und-Hölle-Gestell fest. Ein hübsches, poetisches  Tischgesteck, eine Schneeflocke, die vom Himmel fällt und aufgefangen wird.

 

So haben wir in drei Workshop schöne, neue Produkte erarbeitet – Fußabstreifer, Yogapölster und Grußkarten – und sind für den nächsten Kreativmarkt gut vorbereitet. Wir freuen uns daher auf zahlreiche Besucher/innen!

Kreativmarkt Hainfeld
14. und 15. Dezember
2018, 9.00 – 18.00 Uhr
Comedor-Essstand im Hof, Kreativstand im Kultursaal 1. Stock

Liebe Grüße, Alexandra Eichenauer-Knoll

PS: Inzwischen hat Elfi Hasler noch einige Seile von ihrem Kletterclub gespendet bekommen und wir treffen uns nochmals am 16.11. um 14 Uhr im Comedor. Helfende Hände, die tatkräftig Seile durchziehen möchten, sind wie immer sehr herzlich willkommen!